Mobilität und Migration seit 10’000 Jahren. Auf den Spuren eines uralten Phänomens

Hafner, Albert (8 March 2016). Mobilität und Migration seit 10’000 Jahren. Auf den Spuren eines uralten Phänomens (Unpublished). In: Fokusthema Flucht, Migration, Integration. Universität Bern, Hauptgebäude, Auditorium maximum (Raum 110). 8.03.2016.

[img]
Preview
Image (Event program)
Flyer_Program.pdf - Other
Available under License BORIS Standard License.

Download (653kB) | Preview

Die prähistorischen Epochen lassen sich praktisch nur über materielle Hinterlassenschaften rekonstruieren. Nur in den letzten Jahrhunderten vor der Zeitenwende tauchen auch schriftliche Zeugnisse auf. Im Kurzreferat wird aufgezeigt, welche Formen von Mobilität und Migration mit archäologischen Methoden nachweisbar sind und welches Bild wir uns heute machen können. Der Bogen spannt sich von der Neolithisierung Europas bis zu historisch überlieferten Migrationen helvetischer Gruppen.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of Archaeological Sciences > Pre- and Early History

UniBE Contributor:

Hafner, Albert

Subjects:

900 History > 930 History of ancient world (to ca. 499)

Language:

German

Submitter:

Albert Hafner-Lafitte

Date Deposited:

28 Apr 2016 16:40

Last Modified:

10 May 2016 16:57

Related URLs:

BORIS DOI:

10.7892/boris.78888

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/78888

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback