Besteht Reformbedarf bei der Umsetzung von Initiativen? Partizipatorische Ansprüche, elitistische Einsprüche und prozedurale Gelassenheit

Bühlmann, Marc (8 December 2015). Besteht Reformbedarf bei der Umsetzung von Initiativen? Partizipatorische Ansprüche, elitistische Einsprüche und prozedurale Gelassenheit. LeGes - Gesetzgebung & Evaluation, 26(3), pp. 571-583. Schweizerische Bundeskanzlei

[img]
Preview
Text
Bühlmann 2015_Reformbedarf_Leges.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (253kB) | Preview

In der aktuellen Debatte über «Initiativenflut» und «classe politique» gibt es zwei Lager: Das elitistische Lager beklagt eine Überforderung des Systems und will die Zahl an Volksbegehren senken. Das partizipatorische Lager kritisiert eine Verselbstständigung der Elite und fordert die Schwächung von Kontrollorganen. Beide Krisendiagnosen und demokratietheoretischen Prämissen sind nicht haltbar, wenn das semi-direktdemokratische System als Prozess eines dauernden Aushandelns immer nur vorläufiger Entscheide begriffen wird. Der Beitrag plädiert für systemkonservative Gelassenheit.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Political Science

UniBE Contributor:

Bühlmann, Marc

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 320 Political science

ISSN:

1420-2395

Publisher:

Schweizerische Bundeskanzlei

Language:

German

Submitter:

Marc Bühlmann

Date Deposited:

02 May 2016 15:14

Last Modified:

14 Oct 2017 12:49

BORIS DOI:

10.7892/boris.79422

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/79422

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback