Ressourcenorientierte Psychotherapie – Empirische Zugänge

Flückiger, Christoph (2015). Ressourcenorientierte Psychotherapie – Empirische Zugänge. Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, 10(4), pp. 195-198. Schattauer

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Ressourcenorientierung betrifft sowohl die Patienten als auch die Therapeuten. Frühe Veränderungssprünge sowie die zumeist positiven Einschätzungen der Patienten bezüglich der Therapie und Therapeuten sprechen dafür, dass die Patienten von sich aus viele therapierelevante Vorbedingungen wie Veränderungsmotivation, Optimismus in das therapeutische Setting und einen Beziehungskredit für die intensive teilweise auch schmerzhafte Therapie mitbringen. Diese therapierelevanten Bedingungen können vom Therapeuten während einer Therapie aufgegriffen und für die Therapie genutzt werden.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology > Clinical Psychology and Psychotherapy
07 Faculty of Human Sciences > Institute of Education

UniBE Contributor:

Flückiger, Christoph

Subjects:

100 Philosophy > 150 Psychology
600 Technology > 610 Medicine & health

ISSN:

1862-4715

Publisher:

Schattauer

Language:

German

Submitter:

Adriana Biaggi

Date Deposited:

02 May 2016 14:08

Last Modified:

02 May 2016 14:08

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/80690

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback