Tschernobyl 1986 – ein ganz normaler Unfall?

Lüscher, Fabian; Guth, Stefan (2016). Tschernobyl 1986 – ein ganz normaler Unfall? Religion und Gesellschaft in Ost und West, 44, pp. 6-10. Institut G2W

Full text not available from this repository. (Request a copy)

In Tschernobyl ereignete sich der erste atomare Super-GAU. Dem Unfall lag eine verblüffende Häufung von Konstruktions-, Organisations- und Bedienungsfehlern zugrunde. Nach der Katastrophe rangierten die Interessen des Staatsschutzes bisweilen vor dem Bevölkerungsschutz. Über die gesundheitlichen Langzeitfolgen des Super-GAUs wird bis heute gestritten. Unstrittig ist allerdings, dass Tschernobyl ins kulturelle Gedächtnis der Menschheit eingegangen ist und bis heute die Debatten über die zivile Nutzung der Kernenergie prägt.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History > Modern and Contemporary History
06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History

UniBE Contributor:

Lüscher, Fabian and Guth, Stefan

Subjects:

900 History

ISSN:

0254-4377

Publisher:

Institut G2W

Language:

German

Submitter:

Fabian Lüscher

Date Deposited:

08 Jun 2016 10:55

Last Modified:

08 Jun 2016 10:55

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/80958

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback