Dr. med – Was beeinflusst die Forschungsproduktivität während und in den ersten Jahren nach der Promotion?

Pfeiffer, Mona; Fischer, Martin R; Bauer, Daniel (15 September 2016). Dr. med – Was beeinflusst die Forschungsproduktivität während und in den ersten Jahren nach der Promotion? In: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bern. 14.-17.09.2016. 10.3205/16gma058

[img] Slideshow
2016-09 FoeFoLeGMA.pptx - Presentation
Available under License BORIS Standard License.

Download (504kB)

Zielsetzung: Verschiedene Studienergebnisse zeigen ein geringes wissenschaftliches Interesse Medizinstudierender, während gleichzeitig ein Mangel an ärztlichen Wissenschaftlern beklagt wird. Ziel der vorliegenden Studie ist, zu untersuchen, was die Publikationsproduktivität während und nach Abschluss der medizinischen Promotion beeinflusst. Methoden: - Stichprobe: Promovierte (Dr. med.) der medizinischen Fakultät der LMU München 2011 bis 2013 - Outcome-Variablen: Anzahl der in Pubmed gelisteten Publikationen je Promovend sowie deren Impactfaktoren (IF). - Einflussfaktoren: Geschlecht, Alter, Note der Promotion, Teilnahme an einem strukturierten Promotionsprogramm (SPP), gemeinsame Publikationen mit Betreuer. Die Auswertung erfolgte mittels nicht-parametrischer Verfahren. Ergebnisse: Vor Abschluss der Promotion publizieren Männer durchschnittlich 1.98 (SD±3.64) Artikel und Frauen 1.15 (±2.67) (p<0.0001, d=0.27). Im Anschluss publizieren 40% der Männer im Gegensatz zu 24.3% der Frauen auch weiterhin (p<0.0001, Ф=0.168). Die Höhe der IF unterscheidet sich nicht. Strukturiert Promovierte publizieren bis zum Promotionsabschluss 2.82 (±5.41) Artikel und individuell Promovierte 1.39 (±2.87) Artikel (p<0.0001, d=0.46). Diese Unterschiede bestehen auch nach Promotionsabschluss (45.5% vs. 29.7%, p=0.008, Ф=0.088). Zudem wirkt sich der Besuch eines SPPs positiv auf die Höhe der IF aus (4.33±2.91 vs. 3.37±2.82, p=0.006, d=0.34). Eine frühe Promotion im Lebenslauf und eine exzellente oder sehr gute Benotung der Doktorarbeit beeinflussen die Publikationsproduktivität zudem positiv. Gemeinsame Publikationsaktivitäten mit Betreuern resultieren in höheren IF. Diskussion: Die Ergebnisse unterstützen bisherige Annahmen zur Unterrepräsentanz von Frauen in der medizinischen Forschung und untermauern die Bedeutung von SPP zur Vorbereitung und Rekrutierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Medizin. Die Forschungsförderung von Frauen sowie der Ausbau von SPP in der Medizin werden empfohlen. Literatur 1. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Empfehlungen der Senatskommission für Klinische Forschung –Strukturierung der wissenschaftlichen Ausbildung für Medizinerinnen und Mediziner. Berlin: Deutsche Forschungsgemeinschaft; 2010. http://www.dfg.de/download/pdf/dfg_im_profil/geschaeftsstelle/publikationen/medizinausbildung_senat_klinische_forschung.pdf 2. Pfeiffer M, Dimitriadis K, Holzer M, Reincke M, Fischer MR. The motivation to become a medical doctor –doctoral students in a formal academic study program compared with those pursuing their doctorate independently. Dtsch Med Wochenschr. 2011;136(17):876-871. DOI: 10.1055/s-0031-1275820 3. West JD, Jacquet J, King MM, Correll SJ, Bergstrom CT. The Role of Gender in Scholarly Authorship. PLoS ONE. 2013;8:e66212. DOI: 10.1371/journal.pone.0066212 4. Ziemann E, Oestmann JW. Publications by doctoral candidates at Charité University Hospital, Berlin from 1998-2008. Dtsch Arzebl Int. 2012;109:333-337.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

04 Faculty of Medicine > Medical Education > Institute for Medical Education
04 Faculty of Medicine > Medical Education > Institute for Medical Education > Education and Media Unit (AUM)

UniBE Contributor:

Bauer, Daniel

Subjects:

600 Technology > 610 Medicine & health

Language:

German

Submitter:

Daniel Bauer

Date Deposited:

23 Sep 2016 14:12

Last Modified:

09 Nov 2016 17:36

Publisher DOI:

10.3205/16gma058

BORIS DOI:

10.7892/boris.88504

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/88504

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback