Maximal drei Minuten! Debatten über die Nutzung des Telefons in Mexiko, 1940-1980.

Berth, Christiane Dorothea (29 June 2016). Maximal drei Minuten! Debatten über die Nutzung des Telefons in Mexiko, 1940-1980. (Unpublished). In: Kolloquium Wissenschafts- und Technikforschung. Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschafts- und Technikforschung, Bergische Universität Wuppertal. 29.6.2016.

Das Telefon nahm in Mexiko seit den 1930er Jahren einen rasanten Aufschwung als neues Kommunikationsmittel. Seine Geschichte wirft Schlaglichter auf wichtige Veränderungsprozesse in der mexikanischen Gesellschaft: die unterschiedlichen Visionen von Modernität und Entwicklung, die Veränderung von Kommunikationspraktiken und die Reaktionen auf technische Neuerungen. Staatliche Instanzen und Telekommunikationsfirmen propagierten das Telefon als effizientes Medium und feierten den Ausbau des Netzes als Erfolg. Gleichzeitig organisierten sich Nutzerinnen und Nutzer, um eine Ausweitung und bessere Qualität einzufordern. Der Vortrag beleuchtet, welche Debatten die Nutzung des Telefons in der mexikanischen Gesellschaft provozierte.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of History and Archaeology > Institute of History > Institute of History, Iberian and Latin American History

UniBE Contributor:

Berth, Christiane Dorothea

Subjects:

600 Technology
900 History

Language:

German

Submitter:

Christiane Dorothea Berth

Date Deposited:

22 Dec 2016 11:16

Last Modified:

22 Dec 2016 11:16

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/91713

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback