Rhythmen in Bewegung. Äußere, eigene und verkörperte Zeitlichkeit im künstlerischen Tanz

Thurner, Christina (2017). Rhythmen in Bewegung. Äußere, eigene und verkörperte Zeitlichkeit im künstlerischen Tanz. Ästhetische Eigenzeiten – Kleine Reihe: Vol. 5. Hannover: Wehrhahn

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Tanzkunst vollzieht sich ›in der Zeit‹, wobei sich Zeit ästhetisch manifestiert, zum Beispiel als Rhythmus, Dauer, Stimmung. Je nach historischer Zeit, nach Tanzstil und künstlerischer Ausrichtung sind allerdings Verständnis sowie Wahrnehmung von Zeit unterschiedlich. In einem Streifzug durch die Tanzgeschichte – vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart – werden exemplarisch verschiedene Zeitlichkeiten beleuchtet, wird Tanz als Eigenzeit, als äußere oder als verkörperte Zeit diskutiert. Dabei wird dargelegt, wie sich jeweils Erfahrungen mit und Wissen von Zeit darstellen und wie sie im Tanz, besonders im zeitgenössischen Tanz, reflektiert werden.

Item Type:

Book (Monograph)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Theater Studies

UniBE Contributor:

Thurner, Christina

Subjects:

700 Arts > 790 Sports, games & entertainment

ISBN:

978–3–86525–562–4

Series:

Ästhetische Eigenzeiten – Kleine Reihe

Publisher:

Wehrhahn

Language:

German

Submitter:

Christina Thurner

Date Deposited:

17 Jan 2017 15:10

Last Modified:

08 May 2018 11:25

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/92631

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback