Psychotherapie aus der Selbstregulationsperspektive: Ein ganz schön praktischer Ansatz

Caspar, Franz (26 February 2016). Psychotherapie aus der Selbstregulationsperspektive: Ein ganz schön praktischer Ansatz (Unpublished). In: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie. Symposium "Psychotherapie aus der Selbstregulationsperspektive“. Berlin, Deutschland. 24.02.-28.02.2016.

Selbstregulation ist in der Grundlagenpsychologie stark mit den Namen Carver & Scheier sowie Baumeister verbunden. Eine Selbstregulations-Perspektive wird auch von Grawe in seiner Konsistenztheorie eingenommen. Sie wurde aber nie so konkretisiert, dass Therapeuten sie optimal hätten nutzen können. Wir haben das etwas nachgeholt, präsentieren Grundsätze und ganz anschauliche Beispiele für ein direktes Umsetzen von selbstregulationsbezogenen Interventionen. Dabei spielt auch das psychoedukative Vermitteln des Modells und daraus folgender Konsequenzen eine wichtige Rolle. Interventionen stammen aus dem großen Arsenal der Breitspektrum-VT und benachbarter Ansätze, sie werden aber teils anders aus einer Selbstregulation hervorhebenden Fallkonzeption abgeleitet und durchgeführt.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology > Clinical Psychology and Psychotherapy
07 Faculty of Human Sciences > Institute of Psychology

UniBE Contributor:

Caspar, Franz

Subjects:

100 Philosophy > 150 Psychology
600 Technology > 610 Medicine & health

Language:

German

Submitter:

Salome Irina Rahel Bötschi

Date Deposited:

21 Jun 2017 16:24

Last Modified:

21 Jun 2017 16:24

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/95614

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback