Innerbetriebliche Kommunikation, aktuelle empirische Erkenntnisse: Verständigungsgrad verbessern

Thom, Norbert; Cantin, Françoise (1994). Innerbetriebliche Kommunikation, aktuelle empirische Erkenntnisse: Verständigungsgrad verbessern. Gabler's Magazin, 8(3), pp. 26-30. Gabler

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Die Autoren unterscheiden drei kommunikationstheoretische Ansätze voneinander: (1) den mathematisch-technischen, (2) den Reiz-Reaktions- und (3) den dynamisch-interaktiven-Ansatz. Sie erörtern die Fragen, aus welcher Perspektive die innerbetriebliche Kommunikation in den bisherigen empirischen Untersuchungen analysiert wurde und welche Kommunikationsformen in schweizerischen Unternehmen vorherrschen. Tabellarisch werden die wichtigsten innerbetrieblichen Kommunikationsinstrumente für mündliche und informelle Kommunikationsformen dargelegt. Aus den o.g. Untersuchungen geht hervor, dass bei 72,5 % der Befragten Kommunikation vorwiegend als Aufgabe der Unternehmensleitung angesehen wird.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Department of Business Management > Institute of Organization and Human Resource Management

UniBE Contributor:

Thom, Norbert

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 330 Economics
600 Technology > 650 Management & public relations

ISSN:

0932-3961

Publisher:

Gabler

Language:

German

Submitter:

Claudia Probst

Date Deposited:

05 Jul 2018 15:59

Last Modified:

05 Jul 2018 15:59

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/99387

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback