"Mehr als Alphörner". Unbekanntes und Besonderes aus der Musik in der Schweiz.

Urchueguía, Cristina; Minder-Jeanneret, Irène (11 May 2018). "Mehr als Alphörner". Unbekanntes und Besonderes aus der Musik in der Schweiz. (Unpublished). In: Seniorenuniversität. Universität Bern. 11.05.2018.

Die Schweiz wird gemeinhin mit typischen Objekten, Praktiken und Ereignissen verbunden: Uhren, Neutralität, Schokolade, Berge oder das Schwingen. Musik vermisst man unter den Stereotypen. Auch ist kaum Jemand, ist in der Lage aus dem Stand 10 Schweizer Komponistinnen, oder Schweizer Musikstilen aufzuzählen. Die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz, ein politisches Instrument für deren Förderung, berücksichtigt unter 199 Traditionen knapp 30 musikafine – vom Alphornspiel, über die Berner Mundartmusik bis zur Zürcher Techno-Szene – sich darüber rasch und fundiert zu erkundigen ist kaum möglich: es fehlt ein zeitgemässes, und wissenschaftliches Angebot, das solide Information lesbar zugänglich macht. Mit dem heutigen Panoramablick wollen wir auf die unbekannte Vielfalt und den Reichtum Schweizer Musikgeschichte und -gegenwart aufmerksam machen, und gleichzeitig unsere Pläne für ein umfassendes, spartenübergreifendes online-Musiklexikons zur Diskussion stellen.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Speech)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Department of Art and Cultural Studies > Institute of Musicology

UniBE Contributor:

Urchueguía, Cristina

Subjects:

700 Arts > 780 Music

Language:

German

Submitter:

Maria Cristina Urchueguía

Date Deposited:

24 May 2018 08:05

Last Modified:

24 May 2018 08:05

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/116605

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback