Cultural Brokers: Nain Singh und das Innenleben der Schlagintweit-Expeditionen in Asien, 1854–1858

von Brescius, Moritz Hans (2018). Cultural Brokers: Nain Singh und das Innenleben der Schlagintweit-Expeditionen in Asien, 1854–1858. In: Jahrbuch für europäische Überseegeschichte. Jahrbuch für europäische Überseegeschichte: Vol. 17 (2017) (pp. 75-119). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag

[img] Text
Brescius, Cultural Brokers - Nain Singh und das Innenleben der Schlagintweit-Expedition in Asien (publ. 16. Mai 2018).pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (3MB) | Request a copy

Der Artikel nutzt die Analyse einer Serie von deutsch-britischen Expedition nach Indien und Zentralasien in der Mitte des 19. Jahrhunderts zu weiterführenden Reflexionen über die Rolle und sichtbare Präsenz von indigenen Cultural Brokers (oder vielmehr deren häufiger Abwesenheit) in einer der führenden Wissensinstitutionen des 21. Jahrhunderts: der des öffentlichen Museums. Anhand der Reisen der Brüder Schlagintweit im Dienste der East India Company und anderen Sponsoren wird zunächst die umfangreiche Anwerbung ausländischer wissenschaftlicher Expertise in das britische Empire in Südasien untersucht und der Blick auf die hieraus entstehenden Konflikte gerichtet. Des Weiteren erforscht der Beitrag das gruppendynamisch komplexe Innenleben der Expeditionsgruppe im Feld, wobei die eminente Bedeutung indigener Partner, Übersetzer, Händler und Wegführer für die Realisierung dieser Forschungsreise herausgearbeitet wird. Es wird gezeigt, wie das heterogene und zudem ständig wechselnde einheimische Personal der Expedition ununterbrochen zu Kulturkontakten und gegenseitigen Lernprozessen zwischen den Teilnehmern führte. Dabei wird die Spannung zwischen diesen unersetzlichen Mittelsmännern als realen und eigenständig agierenden Personen in interkulturellen Begegnungen mit den Brüdern in Asien und zugleich ihrer Rolle als Forschungsobjekte für das anthropologische Programm der Schlagintweits thematisiert – eine Spannung, die zentrale wissenschaftsgeschichtliche Fragen zu der Subjekt-Objekt-Beziehung bei der europäischen Weltaneignung berührt. Der Beitrag schließt mit Betrachtungen über die umfangreichen Sammlungen der Expedition, und wie deren Entstehungs- und Erwerbsgeschichte ein neues Verständnis des Phänomens ‚Entdeckungsreise’ liefern kann.

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

UniBE Contributor:

von Brescius, Moritz Hans

Subjects:

900 History > 910 Geography & travel
900 History > 940 History of Europe
900 History > 950 History of Asia

ISSN:

1436-6371

ISBN:

978-3-447-11036-5

Series:

Jahrbuch für europäische Überseegeschichte

Publisher:

Harrassowitz Verlag

Language:

German

Submitter:

Moritz Hans von Brescius

Date Deposited:

27 Dec 2018 14:57

Last Modified:

04 Nov 2019 15:52

BORIS DOI:

10.7892/boris.122210

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/122210

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback