Arbeitslosigkeit mindert Jobchancen

Imdorf, Christian; Sacchi, Stefan; Samuel, Robin; Shi, Lulu P. (24 September 2018). Arbeitslosigkeit mindert Jobchancen. Die Volkswirtschaft: Plattform für Wirtschaftspolitik, 2018(10), pp. 43-45. SECO

[img] Text
Imdorf-2018.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (127kB) | Request a copy

Angesichts des raschen strukturellen Wandels im Arbeitsmarkt ist ein geradliniger Berufsverlauf nach der Lehre nicht mehr die Norm. Es ist anzunehmen, dass durch Arbeitslosigkeit oder Berufswechsel bedingte Brüche im Berufsverlauf in Zukunft häufiger werden. In diesem Kontext stellt sich die Frage, wie Arbeitgeber bei der Besetzung von offenen Stellen solche Brüche in den Lebensläufen junger Stellensuchender bewerten. Eine Studie, welche die Frage nach einer möglichen Beeinträchtigung der Bewerbungschancen junger Stellensuchender nach einer Phase der Arbeitslosigkeit ins Zentrum stellt, zeigt: Arbeitslosigkeit beeinträchtigt in der Schweiz die Bewerbungschancen von Stellensuchenden. Eine abgeschlossene Berufsausbildung schützt dabei nicht vor den problematischen Folgen.

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Sociology

UniBE Contributor:

Sacchi, Stefan

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology
300 Social sciences, sociology & anthropology > 360 Social problems & social services
300 Social sciences, sociology & anthropology > 370 Education

ISSN:

1011-386X

Publisher:

SECO

Funders:

[103] European Commission FP7

Language:

German

Submitter:

Stefan Sacchi

Date Deposited:

24 Jun 2019 11:40

Last Modified:

22 Oct 2019 18:54

BORIS DOI:

10.7892/boris.127172

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/127172

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback