Leistungsschwach - Bildungsarm? Ergebnisse der TREE-Studie zu den PISA-Kompetenzen als Prädiktoren für die Bildungschancen in der Sekundarstufe II

Stalder, Barbara E.; Meyer, Thomas; Hupka-Brunner, Sandra (2008). Leistungsschwach - Bildungsarm? Ergebnisse der TREE-Studie zu den PISA-Kompetenzen als Prädiktoren für die Bildungschancen in der Sekundarstufe II. Die Deutsche Schule, 100(4), pp. 436-448. Waxmann

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Dieser Beitrag untersucht den Zusammenhang zwischen den PISA-Lesekompetenzen und der Bildungslaufbahn nach Beendigung der Pflichtschulzeit unter besonderer Berücksichtigung der kompetenzschwächsten Schülerinnen und Schüler. Mit Daten des Schweizer Jugendlängsschnitts TREE wird gezeigt, dass die bezüglich Weiterbildungsfahigkeit als potenzielle Risikogruppe eingestuften Jugendlichen mit Lesekompetenzen unterhalb der PISA-Kompetenzstufe 2 deutlich häufiger als erwartet auf Sekundarstufe II reüssieren.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

03 Faculty of Business, Economics and Social Sciences > Social Sciences > Institute of Sociology

ISSN:

0012-0731

Publisher:

Waxmann

Projects:

[1036] Transitions from Education to Employment (TREE) Official URL

Language:

German

Submitter:

David Leander Baumann

Date Deposited:

15 Oct 2019 15:49

Last Modified:

15 Oct 2019 15:49

Additional Information:

Notes: treeanalysis analysis_self; Date: 2008

Uncontrolled Keywords:

PISA-Lesekompetenz Bildungsschwache Bildungslaufbahn Längsschnittstudie Transitionsforschung Übergangsforschung

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/131079

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback