Das digital transformierte Museum. Daten und Technologie nutzen für optimierte Dienstleistungen

Gasser, Sonja (2019). Das digital transformierte Museum. Daten und Technologie nutzen für optimierte Dienstleistungen. Museumskunde, 84, pp. 1-10. Deutscher Museumsbund

[img]
Preview
Text
final-gasser.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (1MB) | Preview

Seit der Einführung von Museumsdatenbanken erfolgen interne Workflows weitgehend digital. Erstaunlicherweise sind Abläufe mit Externen – zum Beispiel im Leihverkehr, für Auskünfte oder bei Bildbestellungen – international noch wie zu analogen Zeiten organisiert. Der Beitrag erörtert, was digitale Transformation bedeutet, wenn Kunstmuseen die vorhandene Datenlage mit längst verfügbarer Technologie nutzen. Der gezielte Ausbau der bereits jetzt online zugänglichen Sammlungspräsenzen zu einer multifunktionalen Plattform führt zu präziseren Anfragen und damit zu professionelleren Dienstleistungen.

Item Type:

Journal Article (Original Article)

Division/Institute:

06 Faculty of Humanities > Other Institutions > Walter Benjamin Kolleg (WBKolleg) > Digital Humanities

UniBE Contributor:

Gasser, Sonja Cornelia

Subjects:

000 Computer science, knowledge & systems > 020 Library & information sciences
000 Computer science, knowledge & systems > 060 Associations, organizations & museums
700 Arts

ISSN:

0027-4178

Publisher:

Deutscher Museumsbund

Language:

German

Submitter:

Sonja Cornelia Gasser

Date Deposited:

07 Sep 2020 09:16

Last Modified:

08 Sep 2020 07:58

Uncontrolled Keywords:

digitale Sammlung, Museumsdatenbank, digitale Transformation, Museum

BORIS DOI:

10.7892/boris.141298

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/141298

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback