Traditionelle Bewässerung – ein Kulturerbe mit Zukunft?

Bär, Roger; Liechti, Karina (December 2020). Traditionelle Bewässerung – ein Kulturerbe mit Zukunft? einblicke|ausblicke, 2020(Dezember) Unesco-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch

[img]
Preview
Text (Traditionelle Bewässerung – ein Kulturerbe mit Zukunft?)
2020_LOW_Letter_Traditionelle_Bewa_sserung.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (1MB) | Preview

Um die Wasserversorgung in den niederschlagsarmen Tälern des Wallis sicherzustellen, hat die betroffene Bevölkerung über Hunderte von Jahren ein weit verzweigtes Bewässerungssystem aufgebaut. Dieses prägt bis heute die wertvolle Kulturlandschaft des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch mit ihrer Vielfalt an Landschaftsqualitäten wie hoher Biodiversität, historischen Bauten oder attraktivem Landschaftsbild. Doch obschon das traditionelle geteilschaftliche Bewirtschaftungsmodell auch heute noch als Vorbild für eine nachhaltige Nutzung von Wasser dienen kann, steht es vor grossen Herausforderungen. Welche Zukunft gibt es für dieses wertvolle Erbe?

Item Type:

Newspaper or Magazine Article

Division/Institute:

10 Strategic Research Centers > Centre for Development and Environment (CDE)

UniBE Contributor:

Bär, Roger and Liechti, Karina

Publisher:

Unesco-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch

Projects:

[439] Sustainability research and monitoring of the Swiss Alps Jungfrau-Aletsch UNESCO World Heritage Site
[804] Socio-Economic Transition
[805] Sustainability Governance

Language:

German

Submitter:

Stephan Schmidt

Date Deposited:

24 Feb 2021 11:13

Last Modified:

24 Feb 2021 11:13

Additional Information:

Policy brief

BORIS DOI:

10.48350/151563

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/151563

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback