Konflikt und Kontinuität im Matthäusevangelium. Exegese und empirische Forschung – ein Experiment

Troi-Boeck, Nadja (2013). Konflikt und Kontinuität im Matthäusevangelium. Exegese und empirische Forschung – ein Experiment. In: Heuser, Andreas; Hoffmann, Claudia; Walther, Tabitha (eds.) Erfassen Deuten Urteilen: Empirische Zugänge zur Religionsforschung. Christentum und Kultur: Vol. 13 (pp. 345-365). Zürich: Theologischer Verlag Zürich

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Der Artikel diskutiert das methodische Vorgehen, neutestamentliche Forschung und empirische Methoden zu verbinden bzw. aufeinander zu beziehen. Das Vorgehen wird beispielhaft an einer Studie zum Matthäusevangelium und zu einer schweizerischen Kirchgemeinde vorgeführt. Die Verbindung von exegetischer Forschung und empirischer Untersuchung bildet in diesem Fall die hermeneutische Brücke des Trennungskonflikts.

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

Division/Institute:

01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Practical Theology > Pastoral Care, Religious Psychology and Religious Education
01 Faculty of Theology > Department of Protestant Theology > Institute of Practical Theology

UniBE Contributor:

Troi-Boeck, Nadja

Subjects:

200 Religion > 220 The Bible
300 Social sciences, sociology & anthropology

ISBN:

978-3-290-17707-2

Series:

Christentum und Kultur

Publisher:

Theologischer Verlag Zürich

Language:

German

Submitter:

Dr. Nadja Troi-Boeck

Date Deposited:

14 Apr 2014 08:54

Last Modified:

07 Nov 2014 09:54

Uncontrolled Keywords:

Empirische Religionsforschung, Matthäus, Konflikt, Identität

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/48912

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback