Das Berufsbild wissenschaftlicher Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Wandel

Ingold, Marianne; Scholle, Ulrike (2016). Das Berufsbild wissenschaftlicher Bibliothekarinnen und Bibliothekare im Wandel. In: Umlauf, Konrad; Werner, Klaus Ulrich; Kaufmann, Andrea (eds.) Strategien für die Bibliothek als Ort. Festschrift für Petra Hauke zum 70. Geburtstag (pp. 381-405). Berlin: DeGruyter 10.1515/9783110481037-025

[img]
Preview
Text
Ingold_Scholle_Berufsbild_DeGruyter_2016.pdf - Published Version
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (303kB) | Preview

„Wer bin ich - und wenn ja, wie viele? Für wen? Und wie lange noch?“ Das mag sich in Anlehnung an den bekannten Buchtitel von Richard David Precht so manche wissenschaftliche Bibliothekarin und so mancher wissenschaftliche Bibliothekar fragen. Aktuelle Stellenanzeigen für wissenschaftliches Bibliothekspersonal zeigen ein beachtliches Spektrum von Tätigkeiten: Einsatz in Forschung und Entwicklung oder als Fachbereichs-Netzwerker, im Bestandsmanagement oder in der Altbestandspflege, bei der Entwicklung neuer E-Services oder im Bereich E-Learning, Stabsstellen für IT-Dienste oder für Aus- und Fortbildung, Qualitätsmanagement oder Bibliometrie, Abteilungsleitungen oder Forschungsdatenmanagement u. v. m. Nur: Was haben der Leiter einer Handschriftenabteilung in einer Landesbibliothek, die stellvertretende Leiterin einer Großstadtbibliothek, ein Dozent an einer bibliothekarischen Ausbildungseinrichtung, eine Projektmitarbeiterin im Forschungsdatenmanagement, eine Fachreferentin für Medizin oder eine Stabsstellenleiterin E-Resource and Metadata Management gemeinsam? Ist wissenschaftliche Bibliothekarin oder wissenschaftlicher Bibliothekar überhaupt (noch) ein Beruf mit definiertem Berufsbild in Bezug auf Ausbildung, Tätigkeitsmerkmale und Anforderungen des Arbeitsmarktes? In Zeiten immer schnellerer Veränderung lassen sich diese und weitere Fragen je nach Standpunkt und Blickwinkel nicht leicht und schon gar nicht eindeutig beantworten. Trotzdem oder gerade deswegen greift sie der vorliegende Beitrag auf und beleuchtet sie aus Schweizer Perspektive mit einigen Seitenblicken auf Deutschland.

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

Division/Institute:

13 Central Units > Administrative Director's Office > University Library of Bern

UniBE Contributor:

Ingold, Marianne

Subjects:

000 Computer science, knowledge & systems > 020 Library & information sciences
000 Computer science, knowledge & systems > 060 Associations, organizations & museums
300 Social sciences, sociology & anthropology > 370 Education

ISBN:

978-3-11-047843-3

Publisher:

DeGruyter

Language:

German

Submitter:

Marianne Ingold

Date Deposited:

02 May 2017 12:24

Last Modified:

01 Jan 2018 02:37

Publisher DOI:

10.1515/9783110481037-025

Uncontrolled Keywords:

Wissenschaftliche Bibliothekarin, Wissenschaftlicher Bibliothekar, Berufsbild, Berufsverband, IG WBS, VDB

BORIS DOI:

10.7892/boris.99585

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/99585

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback