Auf die Peers kommt es an? Lernprozesse im Einzel- und Tandempraktikum

Do, Minh-Ly; de Zordo, Lea; Hascher, Tina (20 March 2018). Auf die Peers kommt es an? Lernprozesse im Einzel- und Tandempraktikum (Unpublished). In: DGfE Kongress 2018 - "Bewegungen". Essen, Deutschland. 18.03.-21.03.2018.

Praktika gelten als Lerngelegenheiten, welchen professionalitätsfördernde Effekte zugeschrieben werden (vgl. Hascher 2012). Allerdings ist bisher noch wenig über Lernprozesse in Praktika bekannt und die Frage, wie Studierende als Peers untereinander und/oder miteinander lernen, wurde kaum adressiert. Im Rahmen des Projekts ,,Kooperation im Praktikum“ (KiP, ein gemeinsames Projekt der Universität Bern und der Pädagogischen Hochschule Bern) wurden Studierende der PH Bern zu ihren Praxiserfahrungen befragt. Das im Längsschnitt konzipierte Projekt basiert auf teilstrukturierten, leitfadengestützten Interviews zu zwei Messzeitpunkten (Frühjahr 2016; Herbst/Winter 2016/2017). Im Rahmen des Projekts wird untersucht, was kooperative Lernprozesse im Praktikum begünstigt. Die Interviews wurden inhaltsanalytisch nach Mayring (2008) ausgewertet. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Studierenden dem Peer-unterstützten Lernen in der Vorbereitungsphase einen Lerneffekt beimessen.

Item Type:

Conference or Workshop Item (Poster)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Education > School and Teaching Research

UniBE Contributor:

De Zordo, Lea and Hascher, Tina

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 370 Education

Language:

German

Submitter:

Noemi Martina Casola

Date Deposited:

28 May 2019 09:09

Last Modified:

28 May 2019 09:09

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/128684

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback