Schule - ein Haus des Lernens

Hascher, Tina (2009). Schule - ein Haus des Lernens. In: Bosse, Dorit; Posch, Peter (eds.) Schule 2020 aus Expertensicht. Zur Zukunft von Schule, Unterricht und Lehrerbildung (pp. 169-174). Wiesbaden: VS Verlag 10.1007/978-3-531-91647-7_25

[img] Text
Hascher_2009b.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (618kB) | Request a copy

Wie sollen Unterricht und Schule im Jahr 2020 gestaltet sein? Meine Antwort auf diese Frage ist alt und neu zugleich: Die künftigen Entwicklungen sollten der Schule ermöglichen, die Grundlagen ihres Bildungsauftrags besser zu erfüllen – also das Lernen besser zu begleiten und zu unterstützen. Damit bewege ich mich in längst bekannten Gefilden. Als Impulse möchte ich zwei Postulate setzen, von denen das erste auf breite Zustimmung treffen könnte, das zweite eine nachhaltige Veränderung der Schullandschaft implizieren würde: 1. Damit schulisches Lernen besser gelingen kann, müssen sich Lehrpersonen zu Expertinnen und Experten des Lernens entwickeln. 2. Schule sollte sich nicht nur auf Schülerinnen und Schüler beschränken, sondern Lernangebote künftig ebenso an Lehrpersonen, Eltern und an Personen, die am Lernen interessiert sind, richten.

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Education > School and Teaching Research

UniBE Contributor:

Hascher, Tina

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 370 Education

ISBN:

978-3-531-16678-0

Publisher:

VS Verlag

Language:

German

Submitter:

Noemi Martina Casola

Date Deposited:

17 Oct 2014 08:37

Last Modified:

01 May 2017 12:57

Publisher DOI:

10.1007/978-3-531-91647-7_25

BORIS DOI:

10.7892/boris.52546

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/52546

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback