Zur Rolle des Feedbacks für das Lehren und Lernen mit Portfolios im Hochschulkontext

Ittner, Doris; Hascher, Tina (2016). Zur Rolle des Feedbacks für das Lehren und Lernen mit Portfolios im Hochschulkontext. In: Ziegelbauer, Sascha; Gläser-Zikuda, Michaela (eds.) Das Portfolio als Innovation in Schule, Hochschule und Lehrerlnnenbildung. Perspektiven aus Sicht von Praxis, Forschung und Lehre (pp. 13-26). Bad Heilbrunn: Klinkhardt

[img] Text
Zur Rolle des Feedbacks_Ittner_Hascher_2016.pdf - Published Version
Restricted to registered users only
Available under License Publisher holds Copyright.

Download (16MB) | Request a copy

Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, das Potenzial von Feedback für den Lernprozess mit Portfolios in der Hochschullehre näher zu beleuchten. Feedback wird dabei einerseits als besondere Form der sozialen und kommunikativen Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden, andererseits als konstitutives Element des reflexiven Lernens mit Portfolios konzeptualisiert. Darauf aufbauend stehen im Zentrum der Betrachtung die damit verbundenen Anforderungen an die Lernenden und Lehrenden. Mit Fokus auf die selbstbestimmte Rolle der Lernenden erscheint Feedback als feed forward, d.h. in seiner Bedeutung für künftiges Lernen besonders interessant. Es wird diskutiert, inwiefern Feedback von Lehrenden selbstgesteuerte Lernprozesse unterstützen

Item Type:

Book Section (Book Chapter)

Division/Institute:

07 Faculty of Human Sciences > Institute of Education > School and Teaching Research

UniBE Contributor:

Ittner, Doris and Hascher, Tina

Subjects:

300 Social sciences, sociology & anthropology > 370 Education

ISBN:

978-3-7815-2129-2

Publisher:

Klinkhardt

Language:

German

Submitter:

Selina Teuscher

Date Deposited:

29 Jun 2017 09:44

Last Modified:

11 Sep 2017 18:09

BORIS DOI:

10.7892/boris.97731

URI:

https://boris.unibe.ch/id/eprint/97731

Actions (login required)

Edit item Edit item
Provide Feedback